Main-Spessart Tour Teil 2

Lohr am Main

ist eine Stadt im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart. Sie liegt am Main im Spessart etwa auf halber Strecke zwischen Würzburg und Aschaffenburg. Lohr ist ein Mittelalterliches Städtchen und der Sitz, aber kein Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Lohr am Main.

Ausgangspunkt dieser Tour war der Azur Campingplatz Wertheim.

Sie wussten noch nicht, dass Schneewittchen eine Lohrerin war?

„Der sprechende Spiegel – Vater, Mutter, Stiefmutter und Schneewittchen – der wilde Wald und der Frischling – die Zwerge und die Berge – der gläserne Sarg – die eisernen Pantoffeln, alle Fixpunkte des Märchens „Schneewittchen“ kann man mit Fakten, Daten und Örtlichkeiten belegen; mit den wissenschaftlichen Methoden der Fabulologie konnte der Beweis erbracht werden, dass sich unser Märchen zwischen Lohr und Bieber im Spessart abspielte, dass Schneewittchen tatsächlich eine Lohrerin war …“
(aus: „Schneewittchen – Zur Fabulologie des Spessarts“ von Dr. Karlheinz Bartels)

Auf den ersten Blick ist die Innenstadt von Lohr a.Main ein malerisches Ensemble aus prächtigen Fachwerkhäusern. Bei genauerem Hinsehen aber entdeckt man wahre Schätze.

Fachwerk

Fränkisches Fachwerkhaus

Fast ausnahmslos sieht man in Lohr fränkisches Fachwerk. Das älteste Fachwerkhaus ist ein spätgotisches Doppelhaus mit unterschiedlichen Geschosshöhen.
Sehenswert und historisch sehr interessant sind die Hausportale, Hausmadonnen sowie die wunderschönen Wirtshausschilder.

 

 

 

 

 

 

Maler-Winkel

Wirtshaus-Ausleger mit einem vergoldeten Adler

Kunstvolles Fachwerk, geschnitzte Eckpfosten und ein besonders prächtiger Wirtshaus-Ausleger mit einem vergoldeten Adler kennzeichnen den Maler-Winkel (Hauptstraße 19-27). Das Ensemble liegt gegenüber des Alten Rathauses. Früher war dort die bedeutende Gastwirtschaft „Zum Stern“.

 

 

Unterer Marktplatz mit Märchenbrunnen

Unterhalb des Alten Rathauses liegt der Untere Marktplatz, flankiert von den traditionsreichen Gasthäusern „Weinhaus Mehling“ und „Schönbrunnen“. Bis 1936 stand auf dem Platz der Fischbrunnen, der nun in der Färbergasse zu finden ist. Seit der damaligen 600-Jahr-Feier der Stadt plätschert der Märchenbrunnen des Lohrer Künstlers Hermann Amrhein auf dem Unteren Marktplatz.

 

 

 

 

 

Als Zentrumsnahen Parkplatz findet man z.B. den Parkplatz Seeweg. Hier kann man max. 2 Stunden kostenfrei mit Parkscheibe parken. Weitere Touristen-Informationen erhält man hier.

Lohr am Main 2019
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Dein Interesse geweckt?

%d Bloggern gefällt das: